Pfad des Silbervlies
Willkommen!

Wir sind das 'Pfad des Silbervlies' Forum. Schön, dass du hierher gefunden hast!
Falls du herum stöbern willst, haben wir einen Gästeaccount mit dem Namen Streuner, das Passwort ist ichbingast.

Empfehlenswert sind vor allem unser RPG Bereich und der Spielebau, in dem es nie langweilig wird. Wir hoffen, du findest Gefallen an unserer kleinen, witzigen Community und willst dich vielleicht sogar registrieren? The more the merrier!

LG ♥️
Die Leitung

Pfad des Silbervlies

AdlerClan, BaumClan und NebelClan - Schon seit Urzeiten existieren diese Clans. Doch ihre Gesetze gehen verloren und nichts ist, wie es einmal war. Sei ein Teil dieser Geschichte, der Geschichte unseres Forums.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Sa Okt 04 2014, 18:29
Die neuesten Themen
» Life Updates~
Sa Sep 02 2017, 16:10 von Federpfote

» Top or Flop!
Sa Sep 02 2017, 15:51 von Federpfote

» Warrior Cats Celebration
Sa Mai 13 2017, 18:59 von Gast

» Die Wächter der Sterne - Kriegerleben
Sa Apr 15 2017, 23:07 von Streuner

» Shukua Machweo
Mi Apr 05 2017, 18:43 von Gast

» Warrior Cats - NordClans
Mo Apr 03 2017, 20:41 von Eislicht

» Thread für Mädels!
Mo Dez 05 2016, 17:47 von Snow

» Wer antwortet als nächstes?
Sa Dez 03 2016, 19:35 von abendpfote

» Zählen bis der Mod kommt!
Sa Nov 26 2016, 20:12 von abendpfote

Unsere Partner


Die Kämpfe
Die auserwählten Katzen
Katzen der Nacht
Tor zur Hölle
Die großen Clans
Rosenclan
Warrior Cats

MondClan

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 ~ Das Play ~

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Sa Aug 02 2014, 21:55

AdlerClan
Lilienstern - Lager bei Trauerlied
Die Anführerin beobachtete das Lager. Ich brauche einen Schüler. Dem würde ich beibringen, was es heißt, ein Krieger zu sein. Selbstverständlich hatte Lilienstern schon einen Schüler gehabt, sonst hätte sie laut dem Gesetzt der Krieger ja gar nicht erst 2. Anführerin werden dürfen. Doch nun wollte sie einem Schüler alles beibringen, besser, als aufgeregte Krieger es am Anfang taten. Ihre Nase zuckte. Trauerlied betrat das Lager, er hatte zwei Beutestücke im Maul. Sehr gut! Hallo Trauerlied. Wenn Lavatropfen und Apfelpfote wieder kommen, gehe mit ihnen zur BaumClan und danach zu NebelClan Grenze. Mohnstern und Eulenstern machen mich einen Kopf kürzer, wenn nicht bald eine Patrouille die Duftmarken erneuert. Ich werde die restlichen Schlafmützen ein bisschen aufscheuchen, dann gehe ich jagen. Sie nickte dem Kater freundlich zu und musterte den Frischbeutehaufen. Bald würde er wieder aufgefüllt sein. Du führst die Patrouille. Lavatropfen wird sich im Hintergrund halten, mal sehen, wie du dich machst. Und: Bringt etwas Beute mit. Schattenblüte sieht mager aus, die Blattleere hat uns alle mitgenommen. Wir können es nicht riskieren, dass die Jungen verhungern. Lilienstern stand auf und streckte die Knochen. Sie wollte nicht mehr sitzen, sie wollte sich bewegen. Dann wehte Milchgeruch zu ihr herüber und die Königin Schattenblüte streckte besorgt den Kopf aus der Kinderstube und äußerte ihre Bedenken. Mondpfote sammelt Kräuter. Wenn sie zurück ist, schicke ich sie sofort zu dir. Die Königin eilte zurück in die Kinderstube und Lilienstern schüttelte besorgt den Kopf. Schattenblüte hatte eine viel zu schlanke Figur für eine Königin. Sie hatte nicht genug gegessen.

AdlerClan
Schattenblüte - Kinderstube - Lager
Schattenblüte lächelte, als Frostjunges sich weiter bewegte. Sie spürte, dass nicht mehr sehr viel Milch für ihre Kleinen übrig war. Nervös sog sie die Luft ein. Die Heiler hatten doch etwas Kraut, was den Milchfluss anging, oder nicht? Meine Kleinen. miaute sie sanft Ich bin gleich wieder da.  Schattenblüte erhob sich und ging aus der Kinderstube. Ihre Beine zitterten noch etwas, die Geburt gestern war anstrengend gewesen. Doch Schattenblüte raffte sich zusammen. Die Königin wollte ihre Jungen nicht zu lange alleine lassen. Sie entdeckte Lilienstern und Trauerlied. Besorgt meinte sie Ist Mondpfote da? Frostjunges hat großen Durst, und Moosjunges ist noch nicht einmal wach. Ich bin nicht sicher, ob ich genug Milch für sie habe. Sie sollen keinen Hunger haben. Eines ihrer Jungen maunzte laut, fiebte erschrocken, als es die fehlende Wärme der Mutter spürte. Schattenblüte zuckte zusammen und eilte zurück in die Kinderstube. Meine Schätzchen, ich bin da. Alles ist gut. Alles ist gut. Die Königin sprach weiter beruhigend zu ihnen und kletterte wieder in ihr Nest. Ich werde euch immer beschützen, meine Kleinen. Und nun ruht euch ein bisschen aus. Ich bin da.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Wolfskralle
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 10.09.13
Anzahl der Beiträge : 896
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   So Aug 03 2014, 20:28

Adlerclan


Trauerlied-Lager des Adlerclans



Trauerlied verneigte sich. Ich werde mein bestes geben. Ich werde mich anstrengen und beweisen, dass ich das kann! Ich werde Lilienstern stolz machen und die anderen Krieger sollen es ruhig mitbekommen! Aber naja, Wahrscheinlich bilde ich mir eh das alles wieder ein. Er seufzte. Wenn ich nur gut genug für meinen Clan wäre... Würde all das nicht passiert sein, würde Regenblatt noch da sein und wir wären im Clan bestimmt beliebt! Als er an seine Schwester dachte fing er an zu zittern.
Nach oben Nach unten
http://diegrossenclans.forumieren.com
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Mi Aug 06 2014, 10:35

AdlerClan
Lilienstern - Lager
Lilienstern dachte besorgt nach. Sie war gestern im Heilerbau gewesen, und sie brauchte keine Heilerkatze sein, um zu wissen, dass die Kräuter nicht gerade im Überfluss da waren. Schattenblüte musste dringend anständig essen, und dieses Kraut bekommen. Die Kinderstube und der Kriegerbau hatten frisches Moos, der Ältestenbau musste noch gepflegt werden. Die Grenzpatrouillen mussten erledigt werden. Danach würde sie Katzen zur Jagd losschicken. Und danach würde sie selber jagen, währenddessen konnte sie sich überlegen, was sie morgen auf der Versammlung sagen würde und sich ein Grundbild machen, wenn sie mitnehmen wollte. Das würde sie, wie üblich, auf einer kleinen Clanversammlung vor dem Aufbruch verkünden. Trauerlied, der versprach, sein bestes zu geben, riss sie aus ihren Gedanken. Doch der Krieger begann zu zittern. Alles in Ordnung? fragte die Anführerin besorgt. Kranke Krieger waren überhaupt nicht gut. So ziemlich das letzte, was Lilienstern gebrauchen konnte. Die schöne Kätzin musterte ihren Clangefährten besorgt. Geh doch in die Kinderstube zu Schattenblüte. Da kannst du dich etwas aufwärmen. Lilienstern wusste, dass Trauerlied der Vater der Jungen war, und Schattenblüte freute sich bestimmt über Gesellschaft. Außerdem würde Trauerlied entspannter sein, wenn er bei seiner Gefährtin und seinen Jungen war. Lilienstern schnippte mit dem Schwanz über seinem Kopf und scheuchte ihn so mehr oder weniger hin.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Winterflügel
Junger Krieger
avatar

Anmeldedatum : 09.05.13
Anzahl der Beiträge : 179
Alter : 17
Ort : between time and space

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Do Aug 07 2014, 16:36

Baumclan
Silberschweif - Lager
Da die Grenzpatrullie passend draußen war hatte Silberschweif nichts zu tun. Als sie sich wieder an Eulenstern wenden wollte, sah sie, das diese das Lager auch verließ. Dann schaue ich, dass im Lager nichts passiert. Silberschweif schaute ein wenig übers Lager und beobachtete die Jungen beim spielen.
Nach oben Nach unten
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Sa Aug 09 2014, 10:48

Morgen ist der Zeitsprung! Bitte beendet langsam eure Tätigkeit! Wenn der Zeitsprung morgen stattfindet, sind alle Patrouillen zurückgekehrt und einzelne Jagdrotten losgezogen! Die Anführer werden dies einteilen! Ich werde morgen Mohnstern übernehmen (kurzzeitig) da Blüte im Urlaub ist! Einzelne Katzen können auch im Lager sich unterhalten, aber bitte jagt auch! Nicht übermäßig viel, und die Beute ist immer etwas mager, belasst es bei max. 2 Beutetieren pro Jagd. Schaut in die Bewerbungsliste, 2 Anführer sind noch frei!

BaumClan
Krähenpfote - Schülerbau-Lager
Eine Feder kitzelte Krähenpfote an der Nase. Krähenpfote drehte sich auf die andere Seite, doch dort war das Moos hart und ungemütlich. Der Schüler blinzelte und lugte aus dem Schülerbau. Es war Morgen, langsam ging die Sonne auf, Tau glitzerte auf dem Boden. Krähenpfote warf einen Blick auf sein Fell und beschloss, dass es gepflegt genug aussah. Er verließ den Schülerbau und wollte gerade Eulenstern fragen, was er tun sollte, als diese das Lager verließ. Na gut, dann konnte er eben noch ein bisschen entspannen. Sein Magen knurrte, aber er würde das Gesetzt der Krieger achten und sich nichts nehmen, nicht, bevor er nicht genug gejagt hatte, um den Clan zu versorgen. Der Kater war immernoch stolz auf seine Fertigkeiten als Jäger, er würde bestimmt etwas fangen und es Tulpenstaub bringen. Er setzte sich und beobachtete die Jungen, die ausgelassen spielten.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Tannenfrost
Junges
avatar

Anmeldedatum : 11.12.13
Anzahl der Beiträge : 265
Alter : 17
Ort : auf Wolke 7 *-*

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Sa Aug 09 2014, 10:55

Mondpfote

Die Heilerschülerin sah Apfelpfote verwundert an
Ähh..für Tödlichen Husten.
Sie waren endlich am Platz angekommen.Als Mondpfote sich einen Blick gönnte , erstarrte sie.Die Hälfte des Krautes war erfroren!
Hastig miaut sie Schnell, Beis es ganz unten am Stängel ab.
Sie selbst macht es ebenfalls.
Bald hatte sie alle Katzenminze genommen.
Dann macht sie einen wartenden Blick auf Apfelpfote
Nach oben Nach unten
http://derblitzclan.forumfrei.com
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Sa Aug 09 2014, 11:22

AdlerClan
Apfelpfote - Wald bei Mondpfote
Apfelpfote dachte nach. Tödlichen Husten. Na dann musste es wohl sehr wichtig sein. Mondpfote staarte erschrocken die Kräuter an. Man musste kein Genie sein, um zu wissen, dass die Hälfte des Krautes erfroren war. Kurz schnupperte die Schülerin an dem Kraut, dann biss sie gehorsam die Kräuter ab und hatte bald einige Stängel mit Blättern am Ende im Maul. Mondpfote war bereits einige Schritte vor gelaufen, Apfelpfote folgte ihr. An der Stelle, wo sie ihre Beute vergraben hatte, machte sie halt und klemmte das Eichhörnchen unter ihre Brust und folgte Mondpfote in das Lager.

Vertretung für Blütenglanz, eine Clanversammlung ist nur für den NebelClan! Die anderen Clans playen gewohnt weiter!
NebelClan
Mohnstern - Lager bei... vielen Katzen
Mohnstern saß im Lager und beobachtete die Katzen, die dort hin und her liefen. Dann kam Nebelschweif angerannt. Die Anführerin erhob sich und lauschte den Worten der Kriegerin. Das sind in der Tat schlechte Nachrichten. Sowie alle Katzen zurück sind, werde ich eine Versammlung einberufen und euch sagen, was wir unternehmen werden. Mohnstern nickte der Kriegerin zu und überdachte die Sache. Das waren sehr schlechte Nachrichten, wenn sogar Nachtkralle dem Tier hatte ausweichen müssen. Sie würde eine Patrouille losschicken und den Fuchs vertreiben müssen. Er durfte unter keinen Umständen ins Lager. Das wäre eine Katastrophe. Mohnstern hob den Kopf, und kurz darauf stürmte der Rest der Patrouille in das Lager. Ich werde Lilienstern bei der nächsten Großen Versammlung darauf hinweisen. Danke Federwind. Mohnstern schritt zum Hochstein, sprang geschickt auf den grauen Fels und trat an die Spitze. Alle Katzen, die alt genug sind, ihre eigene Beute zu fangen, mögen sich unter dem Hochstein einfinden! rief die Anführerin, laut genug, auch die letzten Schlafmützen aufzuscheuchen. Dann setzte sie sich ruhig und wartete auf das eintreffen des Clans.

Federwind, NebelClan, bei der Versammlung
Diamanttropfen, NebelClan, bei der Versammlung

Sonnenblüte, Ruf des Windes, Dunstseele und die Schüler+Heiler fehlen.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Tannenfrost
Junges
avatar

Anmeldedatum : 11.12.13
Anzahl der Beiträge : 265
Alter : 17
Ort : auf Wolke 7 *-*

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Sa Aug 09 2014, 12:22

AdlerClan
Mondpfote

Die Heilerschülerin lief ins Lager.Sofort verstaut sie mit Apfelpfote die Kräuter an einem sicheren Platz.Sie sieht sich um.
Ich seh am Besten mal in die Kinderstube.
Die Kleine Katze bewegte sich zu diesem Bau hin.
Dann fragte sie.
Hallo, ist alles in Ordnung?

Nebelclan
Wolkentänzer
Der Kater setzt sich neben Diamanttropfen und schert beunruhigt am Boden.
Er wusste nicht was zu tun also streckte er einfach den Kopf und hört genau zu.
Seine Gedanken spielen sich in seinen Kopf.
Hoffentlich wird nicht Diamanttropfen in den Kampf geschickt.Bitte nicht.
Nach oben Nach unten
http://derblitzclan.forumfrei.com
Schattenpfote
Junges
avatar

Anmeldedatum : 16.02.14
Anzahl der Beiträge : 348
Alter : 19
Ort : Somewhere over the rainbow

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Sa Aug 09 2014, 13:02

Baumclan

Nachtherz - Auf dem Weg ins Lager

Nachtherz lief zusammen mit Nachtkralle und Sandkralle durch den Wald. Er war ziemlich gut mit Nachtkralle befreundet, da er ihn zu seiner eigenen Streunerzeit kennengelernt hatte und sie einige Zeit zusammen gereist waren. Sie unterhielten sich auf dem Weg kaum und rannten schweigsam durch den Wald. Es sieht aus als wäre Nachtkralle wegen irgendwas besorgt. Doch er schob den Gedanken beiseite, den sie waren fast beim Lager angekommen.

Sandkralle - Lager

Auf dem gesamten Weg waren sie recht schweigsam gewesen, doch nun im Lager schien sich die Stimmung zwischen den dreien etwas aufzulockern.
Sandkralle machte sich auf die Suche nach Eulenstern, welche er sofort entdeckte. Nachtkralle, komm wir bringen dich zu Eulenstern. Gerhorsam folgte der Kater ihm. Als Eulenstern ihn erblickte wirkte dieser überrascht und Sandkralle musste leise über den Gesichtsausdruck seines Anführers lachen.
Nach oben Nach unten
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   So Aug 10 2014, 11:21

Zeitsprung!
Auf den Nachmittag des gleichen Tages. Der Schnee ist weg geschmolzen, die Sonne ist nun aufgegangen. Die Temperatur ist leicht gestiegen, aber es ist immernoch kühl. Mittlerweile ist es windstill.

NebelClan
Die Versammlung ist vorüber, Mohnstern hat eine Kampfpatrouille unter Federwinds Führung entsandt, um den Fuchs zu vertreiben. Die Patrouille besteht aus Ruf des Windes, Diamanttropfen und Wüstenpfote. Die Patrouille bricht gerade auf. Die restlichen Katzen sind noch im Lager und brechen nun langsam zur Jagd auf, die Schüler werden von Wolkentänzer und Sonnenblüte in der Trainingskuhle trainiert. (alle Schüler!)


AdlerClan
Lilienstern hat eine Patrouille mit unter der Führung von Trauerlied zu den Grenzen geschickt, mit Lavatropfen und Apfelpfote. Diese sind gerade dabei, die BaumClan Grenze zu makieren, um danach zur NebelClan Grenze zu gehen. Lilienstern selbst ist jagen gegangen.


BaumClan
Eulenstern hat eine Jagdrotte unter Nachtherz Führung geschickt, mit Silberschweif, Rußschweif und Krähenpfote. Den Streuner Nachtkralle hat die Anführerin zu sich in den Bau gebeten und möchte wissen, warum Nachtkralle zum BaumClan gekommen ist und was genau an der Grenze vorgefallen sei.

Bitte richtet euch danach, unzwar alle!

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   So Aug 10 2014, 11:51

Verzeiht den Doppelpost, aber der Zeitsprung wäre sonst zu lange geworden. An die Kampfpatrouille: Niemand findet den Fuchs und greift ihn alleine an! Es sei den ihr wollt mächtig Ärger.

NebelClan
Federwind - Wald bei Ruf des Windes, Diamanttropfen und Wüstenpfote
Federwind hatte alle Katzen der Kampfpatrouille am Lagerausgang gesammelt, also schritt sie voran in den Wald. Mohnstern hatte sie losgeschickt, um den Fuchs zu vertreiben, der sich auf ihrem Territorium herum trieb. Federwind war die Führung der Patrouille zugesprochen worden. An einem großen Baum machte Federwind Halt und wandte sich an ihre Begleiter. Hört gut zu. Wir werden den Fuchs aufspüren müssen, und ihn von unserem Territorium vertreiben müssen. Ich gehe nicht davon aus, das der Fuchs einfach so gehen wird, also haltet euch bereit! Notfalls müssen wir ihn in eines der anderen Territorien treiben. Also bleibt wachsam. Und: Es wird nicht gejagt. Die Kriegerin öffnete ihr Maul und nahm die Gerüche des Waldes auf. Moos, Nässe, die anderen Katzen. Der Fuchs war allerdings auch hier gewesen. Offenbar hatten sie ihn gerade verpasst. Federwind fauchte verärgert. Was wollte der Fuchs überhaupt hier? Warum war der NebelClan immer so eine Pechmaus? Sie warf einen Blick nach hinten, ihre Patrouille war noch da. Wüstenpfote musste sich dicht bei ihnen halten.

AdlerClan
Lilienstern - Wald auf Jagd
Das Kaninchen hob den Kopf und betrachtete die Gegend um sich misstrauisch. Schließlich fuhr es fort, an einer Wurzel zu knabbern. Die Anführerin kroch geräuschlos über den Boden. Dann machte sie einen gewaltigen Sprung und biss dem Kaninchen in den Hals. Zufrieden verscharrte Lilienstern ihre Beute. Die Grenzpatrouille war aufgebrochen, also konnte Lilienstern jagen gehen. Sie öffnete ihr Maul und roch gründlich. Maus! Schnell fiel sie in ein Jagdkauern, auf leichten Pfoten kroch sie vorwärts. Ein Quieken und die Maus flitze davon. Verärgert setzte die Anführerin sich auf. So war es nun mal. Die Beute kehrte nur langsam zurück. Sie setzte ihre Jagd fort.

AdlerClan
Schattenblüte - Kinderstube
Die Kätzin hatte Besuch von ihrem Gefährten bekommen. Die Jungen hatten ihren Vater natürlich beschnuppert, und Schattenblüte hatte sich sehr gefreut, dass Trauerlied hatte kommen könne. Dann aber musste er los, Grenzpatrouille. Schattenblüte hatte gedöst, da bemerkte die Königin, dass Mondpfote vor ihr stand. Hast du nicht etwas Kraut, dass den Milchfluss anregt? Frostjunges ist sehr durstig, und Moosjunges ist nicht einmal wach. Ich bin nicht sicher, ob ich genug Milch für sie habe. Schattenblüte schlang ihren Schwanz um ihre Jungen und sah Mondpfote nervös an. Hoffentlich hatte sie etwas vorrätig. Falls nicht, würden ihre Jungen Hunger haben müssen, und das würde Schattenblüte niemals zulassen. Apfelpfote hatte ihr ein Kaninchen gebracht, die Königin schnupperte daran, bevor sie einen Bissen nahm. Das Kaninchen war noch warm, zufrieden schluckte Schattenblüte. Das erste anständige Essen seit Monden! Die sonstige Beute war immer sehr mager gewesen, kaum genug für eine tragende Königin.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Schattenpfote
Junges
avatar

Anmeldedatum : 16.02.14
Anzahl der Beiträge : 348
Alter : 19
Ort : Somewhere over the rainbow

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Mo Aug 11 2014, 17:19

Nebelclan

Wüstenpfote - Bei der Fuchsjagd Patroulie

Wüstenpfote war sehr aufgeregt, da sie auf die Fuchsjagd mitgeschickt wurde und als einziger Schüler nicht trainiern musste, jedoch machte sie sich auch große Sorgen, den sie war bereits als Junges einem Fuchs begegnet und konnte nur durch Glück entkommen. Sie lief dicht neben Diamanttropfen um sich sicherer zu fühlen. Dieses mal werde ich nicht fliehen und diesen Fuchs besiegen, sonst werde ich meinen Clan nie beschützen können. Entschlossener den je ging sie weiter. Sie hörte Federwind rufen, das sie den Fuchs gewittert hatte und sie nun vorsichtiger sein sollten. Aufkmerksam lauschte Wüstenpfote auf jedes verdächtige Geräusch, doch sie konnte nichts hören, dass nach einem Fuchs klang. Sie gingen weiter und Wüstenpfote lief neben Diamanttropfen weiter. Glaubst du wir werden es schaffen, den Fuchs zu besiegen? Wüstenpfote wartete auf eine Antwort, doch eigentlich wollte sie diese garnicht hören.

Streuner

Nachtkralle - Anführerbau

Nachtkralle saß im Anführerbau und beobachtete Eulenstern. Wir haben uns lange nicht mehr gesehen Eulenstern. Als Eulenstern ihn nur ansah, fuhr er fort. Also, was an der Grenze passiert ist. Er legte eine kurze Pause ein. Eigentlich ist nichts interessantes passiert. Ich war gezwungen durch das Nebelclan Territorium zu gehen und kurz nachdem ich die Grenze passiert hatte tauchte eine Nebelclan Patrouille auf und wollte wissen was ich auf ihrem Territorium zu suchen hatte. Nachdem ich ihnen von dem Fuchs erzählt hatte ließen sie mich in Ruhe und wir sind hergekommen. Nachdem er geendet hatte wartete er auf Eulensterns Reaktion.

Baumclan

Nachtherz - Im Wald auf der Jagd

Nachtherz sprang ab und er erwischte die Maus gerade noch bevor sie fliehen konnte. Sie liefen nun bereits seit einer Ewigkeit durch den Wald und alles was sie gefangen hatten war eine Maus. Wir haben wohl einfach kein Glück. Seufzend ging er zurück zu den anderen, doch diese schienen nichts gefangen zu haben. Kommt wir suchen weiter, wir müssen unbedingt noch etwas fangen, denn wir können nicht mit fast leeren Pfoten zurückkehren. Er sah die anderen an welche ihn Erwartungsvoll ansahen. Wir werden uns in Zweiergruppen aufteilen um besser jagen zu können. Silberschweif und Rußschweif ihr bildet eine Gruppe. Krähenpfote du kommst mit mir. Wir treffen uns in einer Stunde wieder, falls ihr mehr Beute fangt als ihr tragen könnt bringt ihr sie her und versteckt sie in diesem Gebüsch. Er wartete nicht auf die Reaktion seiner Kameraden, sonder rief nach Krähenpfote und stürmte durch das nächste Gebüsch. Hastig lief Krähenpfote ihm hinterher.
Nach oben Nach unten
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Mo Aug 11 2014, 19:52

NebelClan
Diamanttropfen - Wald bei Federwind, Ruf des Windes und Wüstenpfote
Diamanttropfen ging ruhig hinter Federwind her. Die Schülerin Wüstenpfote hielt mit ihr Schritt. Die Führerin des Kampfpatrouille, Federwind, erteilte Anordnungen. Bei der Aussicht auf einen Kampf zuckten ihre Krallen erwartungsvoll, schon lange hatte Diamanttropfen nicht mehr gegen ein wildes Tier gekämpft. Die Kriegerin öffnete das Maul leicht und witterte. Gerade hatten sie offenbar den Fuchs verpasst. Um nicht von dem Monstrum überrascht zu werden, fuhr Diamanttropfen die Krallen aus. Sie würde diesen Fuchs verjagen, und wenn sie es in ein anderes Gebiet verjagen musste. Wüstenpfote fragte Diamanttropfen, wie ihre Chancen wohl standen. Sicher werden wir ihn besiegen. Der Fuchs kann gegen vier trainierte Katzen nichts ausrichten, auch wenn ich glaube, dass wir ihn in ein anderes Territorium jagen müssen. Er scheint ziemlich nah an der AdlerClan Grenze zu sein. Diamanttropfen wurde unterbrochen, als es in der Nähe einen dumpfen Aufschlag gab. Blitzschnell riss sie den Kopf hoch. Er hat uns bemerkt. Wahrscheinlich beobachtet er uns. Federwind befahl ihnen, zusammen zu bleiben. Wenn wir uns zerstreunen, sind wir tot. Die Kätzin bleckte die Zähne und fauchte laut, um den Fuchs vorzuwarnen, wessen Krallen gleich an seiner Flanke kratzten würden.

NebelClan
Federwind - Wald bei Diamanttropfen, Ruf des Windes und Wüstenpfote
Federwind lief an der Spitze der Katzen, hinter ihr beruhigte Diamanttropfen die Schülerin Wüstenpfote. Die Kriegerin blendete das aus und suchte mit ihren grauen Augen die Gegend ab. Wenn sie den Fuchs erwischten, würden sie ihn ins AdlerClan Territorium jagen müssen. Und sollte der Fuchs sie vorher erwischen, waren sie ziemlich schlecht dran. Sie waren dicht an der Grenze, zwar konnte Federwind die Grenze noch nicht sehen, aber sie wusste es. Wir werden dieses Ding zerfetzten. zischte Federwind. In der Nähe hörte man einen dumpfen Aufschlag, wie, als wäre etwas großes gesprungen. Die graue Katze fuhr herum, zu der Stelle, von dem das Geräusch gekommen war. Wir müssen ihn ins AdlerClan Territorium jagen. Sie bleckte die Zähne und fuhr die Krallen aus. Der AdlerClan kann ihn gerne haben. Es gab in der Nähe ein lautes Knurren. Offenbar umkreiste der Fuchs sie. Bleibt zusammen! befahl sie ihrer Patrouille mit lauter Stimme. Wieder ein bösartiges Knurren. Federwind fauchte laut und ihr Fell stellte sich auf.

BaumClan
Krähenpfote - Wald bei Nachtherz
Krähenpfotes Augen funkelten verärgert. Er lief nun schon seit Ewigkeiten mit der restlichen Patrouille hier rum und sie hatten nichts gefangen bis auf eine Maus. Der weiß-schwarz gefleckte Kater hielt an und beobachtete Nachtherz, den Führer der Gruppe, genau, während er sprach. Ich werde nicht mit leeren Pfote zurück kehren, ich weiß ja nicht, wie es mit dir aussieht. dachte der Schüler sarkastisch. Als Nachtherz los preschte, sprintete Krähenpfote hinter ihm her. Irgendwann hielt er an, schließlich wollte er sich nicht die Pfoten wund rennen. Er sah sich um. Sie waren an der Grenze zum AdlerClan, ein Fluss trennte die beiden Gebiete. Ich versuche es beim Fluss, vielleicht fange ich ja dort etwas, wenn sie trinken. Ob Nachtherz das wollte oder nicht kümmerte den Schüler wenig. Er lief zum Fluss. Krähenpfote blickte über den Fluss, aber dort war keine AdlerClan Katze. Doch wehte der Geruch zu ihm herüber, wahrscheinlich patrouillierte gerade eine Gruppe Katzen. Krähenpfote kauerte sich nieder und witterte. Eine Drossel pickte ein paar Körnchen auf. Der Schüler kroch vorwärts, dann sprang er und erledigte die Drossel mit einem schnellen Biss. Seine Augen glitzerten zufrieden, als er sie verscharrte. Dann roch er Maus, schlich sich an. Doch dummerweise trat er auf einen Stock, die Maus verkroch sich schnell. Er hörte eine Stimme, blickte hoch und entdeckte auf der AdlerClan Seite die hellbraune Gestalt von Apfelpfote. Seine Augen blitzen zornig. Hinter der vorlauten Schülerin konnte er einen flammenfarbenen Pelz ausmachen, Lavatropfen, und einen schwarzen Krieger.... Trauerlied? Apfelpfote rollte mit den Augen und fuhr mit ihrer Arbeit fort.

AdlerClan
Apfelpfote - BaumClan Grenze bei Lavatropfen und Trauerlied
Apfelpfote schnüffelte. Sie waren an der BaumClan Grenze, dort floss ein Fluss. Auf der anderen Seite war das BaumClan Gebiet, dort waren ein paar Felsen am Fluss, dann kam ein Mischwald. Sie setzte eine Duftmarke und wartete auf die anderen Katzen. Trauerlied führte die Gruppe an, jetzt waren sie fast fertig mit der BaumClan Grenze. Apfelpfote spähte auf die andere Seite der Grenze. Dort huschte eine schwarz, weiße Gestalt umher. Krähenpfote aus dem BaumClan. Als ihm ungeschickter weise eine Maus entwischte, schnurrte Apfelpfote belustigt. Tollpatsch. rief sie hinüber. Der Schüler stierte sie an, aber das war ihr ziemlich egal. Er würde herüber schwimmen müssen, und der Fluss führte gerade etwas Hochwasser, wie immer. Außerdem war er wirklich tollpatschig, und sie gab einen Mäuseschwanz darauf, ob er ihr Augenrollen gesehen hatte. Sollte er doch versuchen, zu ihr zu kommen. Sie würde ihn aufschlitzen, auch wenn sie zugeben musste, Muskeln hatte der Schüler. Mit einem Schmunzeln witterte sie wieder. Kein BaumClan. Glück für diese Fellkugel.

AdlerClan
Lilienstern - Wald auf Jagd
Lilienstern hockte hinter einem Gebüsch und sah die hohe Eiche hinauf. Dort oben saß ein Specht und hämmerte mit seinem Schnabel gegen den Stamm. Sie schoss auf die andere Seite des Baumes, und kletterte schnell und fließend hoch. Ihre Krallen bohrten sich in die aufgeweichte Rinde. Die hellgraue Katze hielt an und blieb still. Der Specht hämmerte weiter. Lilienstern schoss vor und bohrte ihre Krallen in seinen Hals. Zufrieden packte sie den Specht am Kopf und kletterte mit dem Kopf voran wieder herunter. Sie verscharrte den Specht und ging weiter. Sie wollte noch kurz zur NebelClan Grenze, vielleicht war dort ein Kaninchen. Dort wuchsen wieder mehr Büsche, hinter dennen die hübsche Katze in Deckung ging. Sie hörte ein polterndes Knurren aus dem Territorium, offenbar hatten sie Besuch von einem Fuchs. Lilienstern beobachtete das ganze. Sie durfte nicht zu lassen, dass der Fuchs zu ihnen kam, dass konnten sie sich nicht leisten. Mit so kleinen Jungen... Füchse waren hungrig, besonders jetzt. Wenn er in das Lager einbrach, würde es eine Katastrophe werden. Die Anführerin kauerte dort, ungesehen und wartete ab.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Wolfskralle
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 10.09.13
Anzahl der Beiträge : 896
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Di Aug 12 2014, 20:45

Toll.... -.- Ich war fertig und hab extra viel geschrieben und dann *peow!* alles war gelöscht -.-

Nebelclan

Ruf des Windes- Wald bei Federwind, Diamanttropfen und Wüstenpfote


Ruf nickte. Sie lief nun noch näher an ihren Clangefährten. Sie bildete den Schluss und hatte ihre Ohren auf die Geräusche hinter ihr spezialisiert. Naja.... Das mit dem 4 trainierte Katzen stimmt nicht ganz... Ich bin nicht wirklich gut trainiert...  dachte Ruf laut. Sie versuchte den Fuchs zu orten und verfolgte ihn mit ihren Ohren nach seinen Geräuschen. Gebüsche raschelten, Farnwedel bewegten sich oder sein Fell streifte irgendein Gestrüpp. Ich werde den Fuchs mit all meiner Kraft verjagen, um meine Loyalität zu beweisen! Ich werde bis auf mein Blut kämpfen, bis ich Anerkennung verdient habe von meinem Clan! Ich werde meinen Clan beschützen! schwor sich Ruf.



Adlerclan

Trauerlied- Baumclangrenze bei Lavatropfen und Apfelpfote



Er führte seine Patrouille an der Baumclangrenze entlang und setzte Duftmarken an Bäumen, Steinen oder sonstigen Gegenständen. Er dachte an Frischbeute und er bekam Hunger. Ich hoffe, dass die Jagdpatrouille viel fängt! Ich bin am verhungern! sagte er zu Lavatropfen. Ich bin am verhungern! Ich kann auch nebenbei Beute suchen. Er prüfte sofort die Luft und witterte Elster. Er fand sie auf einer Buche hoch über ihm. Sie schlief tief und fest in ihrem Nest. Sieh doch, Lavatropfen! Dort, die Elster wäre jetzt leichte Beute! Was meinst du? er legte den Kopf schief und guckte Lavatropfen an.



Baumclan

Eulenstern- Lager des Baumclans ~ Anführerbau


Eulenstern sah Nachtkralle an und hörte ihm aufmerksam zu.  Ich freue mich, dass du uns mal wieder besuchst. Ich hoffe, dass sie nicht allzu sauer waren. Und von einem Fuchs habe ich auch noch nichts gehört. In welchem Territorium hast du ihn denn entdeckt? Oder hat es dir jemand erzählt? fragte Eulenstern höflich. Sie freute sich sehr, Nachtkralle mal wieder zu sehen. Sie möchte diesen Kater sehr gerne, da er ihr ans herz gewachsen ist. Ich würde mich freuen, wenn er dem Baumclan wieder beitreten würde.... Sie seufzte in sich hinein.
Nach oben Nach unten
http://diegrossenclans.forumieren.com
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Di Aug 12 2014, 21:13

NebelClan
Federwind - Wald bei Ruf des Windes, Diamanttropfen und Wüstenpfote
Federwind reagierte nicht auf Rufs Bedenken. Ihre Augen blitzen und ihre Krallen zuckten. Der Fuchs knurrte ein weiteres Mal. Plötzlich kam der Gestank des Tieres näher, immer näher... Ruf, pass auf! jaulte Federwind und stieß Ruf mit ausgestreckten Pfoten beiseite. Der Fuchs landete hart dort, wo Ruf zuvor gestanden hatte. Federwind stieß einen kriegerischen Schrei aus und stürzte sich mit ausgefahrenen Krallen auf das Tier. Ihre wirbelnden Krallen trafen die Flanke des Tier und hinterließen eine tiefe Krallenfurche. Verschwinde, Krähenfraß! knurrte sie und ihr Fell sträubte sich, so dass sie größer aussah als sonst. Eine riesige Pfote raste auf ihren Kopf zu, Federwind sprang schnell zur Seite, doch die riesigen Krallen trafen ihre Schulter. Die Kriegerin taumelte zurück, als ein Schmerz durch ihren Körper schoss. Diamanttropfen lenkte ihn ab, indem sie auf seien Rücken sprang. Federwind knurrte und kauerte sich nieder, bereit zum Sprung. Diamanttropfen befahl Wüstenpfote, dem Fuchs an den Bauch zu gehen. Lockt ihn aus dem Territorium! Dann stieß sie einen kühnen Schrei aus und rannte auf seine Flanke zu und rammte diese mit ihrem Kopf, und hoffte inständig, dass das blöde Vieh Richtung Grenze laufen würde.

NebelClan
Diamanttropfen - Wald bei Federwind, Ruf des Windes und Wüstenpfote
Die Kriegerin witterte. Er umkreiste sie. Und plötzlich kam der Gestank rasend schnell auf sie zu, zu nah, immer schneller. Ein Schrei ertönte und Federwind stieß Ruf zu Seite. Diamanttropfen fauchte laut und ihr Fell sträubte sich. Kurz blinzelte sie Wüstenpfote ermutigend zu. Schon fiel Federwind den Fuchs an. Der schlug nach ihr, Federwind bekam eine tiefe Krallenfurche an ihrer Schulter. Der Fuchs wollte Federwind gerade packen, als Diamanttropfen vorschoss und sprang. Sie landete auf seinem Rücken und schlug ihre Krallen in das Tier und biss in sein Fell, bis sie warmes Blut schmeckte. Der Fuchs knurrte und biss nach ihr und schüttelte sich, dann bäumte er sich auf. Die Kriegerin wurde von seinem Rücken geschleudert und landete hart. Sie keuchte, die Luft wurde ihr aus den Lungen gedrückt. Diamanttropfen schnappte nach Luft und jaulte Wüstenpfote zu Wir lenken ihn ab, geh du ihm an den Bauch! Dann sprang sie seinen Schwanz an und schlug ihre Zähne in das peitschende Ding. Seine Hinterpfoten trafen sie an der Flanke, doch Diamanttropfen würde ihn nicht los lassen.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Schattenpfote
Junges
avatar

Anmeldedatum : 16.02.14
Anzahl der Beiträge : 348
Alter : 19
Ort : Somewhere over the rainbow

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Di Aug 12 2014, 23:15

Nebelclan

Wüstenpfote - Wald bei Ruf des Waldes, Federwind und Diamanttropfen

Wüstenpfote war wie gelähmt, als der Fuchs auftauchte und er Federwind verletzte. Als jedoch Diamanttropfens Worte an ihr Ohr drangen, riss sie sich zusammen und lief los. Sie lief so schnell wie möglich auf den Fuchs zu, welcher sie nicht sah, da er noch von Diamanttropfen abgelenkt war. Wenn wir den Fuchs verscheuchen, wird er vielleicht irgendwann zurückkehren um sich zu rächen. Wir müssen ihn töten um den Clan in Sicherheit zu bringen. Sie änderte ihren Angriffswinkel und sprang von den Fuchs von unten an, jedoch sprang sie ihm nicht an den bauch, sondern biss sich an seiner Kehle fest. Der Fuchs jaulte auf und versuchte sie mit aller Kraft abzuschütteln, doch sie ließ nicht los. Wenn ich jetzt loslasse werde ich wahrscheinlich sterben und meine Kameraden vielleicht auch. Sie bemerkte das der Fuchs schwächer wurde, doch ihr ging langsam dich Kraft aus und sie sah bereits dunkle Flecken. Noch ein bisschen, ich muss noch ein bisschen durchhalten. Sie wurde immer schwächer und alles wurde schwarz.


Streuner

Nachtkralle - Anführerbau des Baumclans

Nachtkralle sah Eulenstern ruhig an. Naja, um schnell anzukommen und nicht um den gesamten Wald laufen zu müssen ging ich an der Nebelclan Grenze zum Adlerclan entlang, als ich aus dem Adlerclan einen leichten Fuchsgeruch wahrnahm, also wollte ich einen Bogen ins Nebelclan Territorium machen um ihn nicht zu treffen. Als ich jedoch einig Zeit nahe der Grenze entlang lief wurde der Fuchs Geruch stärker, als ob der Fuchs in der Nähe wäre. Danach lief ich tiefer ins Nebelclan Gebiet in Richtung Baumclan Grenze und den Rest kennst du bereits. Aber genug von mir erzähl mir doch wie es dir als Anführerin geht? Er sah sie neugierig an. Wenn ich sie soh ansehe, sehne ich mich schon fast an die Zeit im Clan zurück.
Nach oben Nach unten
Wolfskralle
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 10.09.13
Anzahl der Beiträge : 896
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Di Aug 12 2014, 23:34

Nebelclan

Ruf des Windes- Wald bei Diamanttropfen, Wüstenpfote und Federwind


Ruf wurde von Federwind weggeschubst. Wie erstarrt musste sie sehen, wie Federwind verletzt wurde. Wut durchströmte Ruf und sie schrie wütend. Sie sprang kraftvoll gerade hoch und attackierte die Schnauze in der Luft des Fuchses. Ruf kam wieder auf den Boden auf und sprang nochmal hoch. Sie wollte seine Augen zerkratzen, jedoch biss der Fuchs ihr in die rechte Vorderpfote. Ihr schrei zerriss die Luft, als sie ihre Pfote unerträglich schmerzte. Sie zog sich trotzdem nicht zurück und versuchte ihn anzugreifen, jedoch viel sie schutzlos um.



Baumclan

Eulenstern- Lager des Baumclan ~ Anführerbau


Sie guckte Nachtkralle ruhig an. Das ist gut. Als Anführerin hat man viele Aufgaben, jedoch komme ich damit gut zurecht. Es macht mir spaß, meinen Clan zu führern und für ihn zu entscheiden. Das meiste läuft prima, jedoch kann nicht alles perfekt sein. Mit den anderen Anführern komme ich gut aus und soweit ich weiß akzeptiert mich mein Clan. Und wie ist dein Leben so als Streuner? Hast du eine Gefährtin und vermisst du manchmal das Clanleben? Eulenstern lächelte ihn liebevoll an. Ich erinnere mich gerne an die Vergangenheit, wo er noch in unserem Clan war.


•Wolf
Nach oben Nach unten
http://diegrossenclans.forumieren.com
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Mi Aug 13 2014, 10:23

NebelClan
Federwind - Wald bei Ruf des Windes, Diamanttropfen und Wüstenpfote
Der Fuchs wurde von Wüstenpfote attackiert, sie ging ihm an die Kehle. Doch die Schülerin stürtzte und fiel nach hinten. Der Fuchs schleuderte sie von sich. Wüstenpfote! Ruf kreischte, der Fuchs hatte ihr in die Pfote gebissen. Federwind schoss vor die Kriegerin und erhob sich zornig auf die Hinterbeine. Ihre Krallen gruben sich in die Schulter des Fuchses. Der Fuchs erwischte mit seinen Krallen ihren Bauch. Federwind taumelte zurück. Das Jaulen des Fuchses ließ sie aufblicken. Diamanttropen war auf den Rücken des Tieres gesprungen. Der Fuchs beobachtete sie, bis er schließlich zurück wich. Treib ihn zur Grenze! Federwind erhob sich auf die Hinterpfoten und ihre wirbelnden Krallen erwischten sein Bein. Schließlich rannte der Fuchs davon, und Federwind folgte ihm mit gesträubtem Fell. Sie blieb am Rande des Waldes stehen, der Fuchs rannte gerade wegs über die Grenze zum AdlerClan. Unsicher ging sie noch bis zur Grenze. Plötzlich schoss eine hellgraue Gestalt aus der Deckung und sprang den Fuchs an. Das ist Lilienstern! rief Federwind überrascht. Lilienstern schubste den Fuchs zurück zur Grenze und rannte hinter ihm her. An der Grenze stehen geblieben beobachtete der Fuchs sie und schien sich nicht entscheide zu können, wenn er als erstes angreifen würde.


NebelClan
Diamanttropfen - Wald bei Federwind, Ruf des Windes und Wüstenpfote
Mehr und mehr Krallenfurchen schmückten ihren Körper, bis Diamanttropfen schließlich geschwächt loslassen musste. Der Fuchs hätte sie angegriffen, doch Wüstenpfote sprang ihm an die Kehle. Doch sie fiel nach hinten und Diamanttropfen konnte nicht sehen, ob sie noch bei Bewusstsein war. Ruf schrie auf, als der Fuchs ihr in die Pfote biss. Diamanttropfen jaulte zornig und sprang erneut auf seinen Rücken. Sie kratzte den Fuchs und biss, bis sie schließlich herunter fiel. Federwind war verletzt und blutete, aber ihre Augen funkelten entschlossen. Diamanttropfen sprang seine Flanke an und kratzte ihn ordentlich. Wir müssen ihn töten! Die Kriegerin schoss ihm hinterher, als er davon rannte. An der Grenze blieb sie stehen. Eine hellgraue Gestalt fiel den Fuchs von der Seite an. Lilienstern jagte ihn zurück zur Grenze. An der Grenze stehen geblieben beobachtete der Fuchs sie und schien sich nicht entscheide zu können, wenn er als erstes angreifen würde.

AdlerClan
Lilienstern - Wald - Grenze
Lilienstern hörte noch mehr schreie aus dem Wald, es ließ auf einen Kampf vermuten. Sie beobachtete das ganze weiter mit ihren grauen Augen. Sie konnte nicht helfen. Dann kam plötzlich ein großer Fuchs näher. Zwei Kriegerinnen folgten ihm mit gesträubtem Fell. Beide verletzt, doch der Fuchs auch. Der Fuchs kam immer näher... Er wird unser Lager finden! Die graue Anführerin schoss aus dem Busch und fiel den Fuchs von der Seite an. Ihre spitzen Krallen bohrten sich in seinen Bauch. Um die Patrouille vorzuwarnen, die vielleicht gleich kommen würde, zerriss ihr lautes Jaulen die Luft. Der Fuchs taumelte zurück zur Grenze und Lilienstern setzte hinter ihm her. An der Grenze stehen geblieben beobachtete der Fuchs sie und schien sich nicht entscheide zu können, wenn er als erstes angreifen würde.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Wolfskralle
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 10.09.13
Anzahl der Beiträge : 896
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Mi Aug 13 2014, 14:24

Nebelclan

Ruf des Windes- Wald bei Diamanttropfen, Wüstenpfote und Federwind



Ruf kam wieder zu sich, nahm alle kraft zusammen hüpfte auf 3 Pfoten hinter Diamanttropfen und Federwid hinterher. Sie sah Lilienstern, ihre Clangefährten und natürlich die Bestie. Der fuchs sah aus, als würde er überlegen, wen er als erstes angreifen sollte. Sie hüpfte neben Diamanttropfen, verzog ihr Gesicht zu einer schmerzerfüllten Grimasse und flüsterte ihr zu: Vielleicht rennt der Fuchs auch jetzt weg, wenn er schlau ist. Sie sah in die schwarzen Augen des Fuchses und zuckte zusammen. Oh Sternenclan. Gebe Diamanttropfen, Federwind, Lilienstern und mir die Kraft, diese Bestie für immer und ewig aus den Territorien zu verscheuchen! betete sie im stillen und wartete darauf, wie es weiterging.



Nach oben Nach unten
http://diegrossenclans.forumieren.com
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Mi Aug 13 2014, 19:13

AdlerClan
Lilienstern - Grenze
Lilienstern beobachtete den Fuchs mit zornig blitzenden Augen. Der Fuchs fixierte sie und sprang sie schließlich mit den Vorderpfoten an. Krallen bohrten sich in ihre Schulter. Die Anführerin riss mit ihren Hinterpfoten ein Loch in den Bauch der Bestie und stieß sie von sich. Der Fuchs war deutlich geschwächt und wollte in das Territorium des AdlerClans laufen. Lilienstern jaulte zornig und warf sich ihm in den Weg. Ihre Krallen bohrten sich in seine Schulter und sie schwang sich auf seinen Rücken. Sag Wiedersehen! Und sie biss ihm in die Kehle. Der Fuchs brach zusammen. Lilienstern spuckte Blut aus und trottete wieder zur Grenze. Ihre Augen fixierten die drei Katzen. Also sie legte den Kopf schief Was macht ihr hier? Der Fuchs hätte unsere neugeborenen Jungen gefressen, wenn ich ihn nicht aufgehalten hätte. Ihre Stimme war streng. Die graue Kriegerin Federwind begann zu sprechen und sie hörte aufmerksam zu. Lilienstern leckte sich die Lippen, um den Blutgeschmack loszuwerden. Dann geht und berichtet Mohnstern, was vorgefallen ist. Möge der SternenClan mit euch sein. Lilienstern drehte sich um und ging zurück zu der Leiche des Fuchses und stupste diesen misstrauisch an. Sie würde hier auf ihre Patrouille warten, um ihnen zu erklären, was los war.

NebelClan
Federwind - Grenze bei Ruf des Windes und Diamanttropfen
Federwind war hin und hergerissen. Sollte der Fuchs Lilienstern anfallen, würden sie ihr nicht helfen können, ohne die Grenze zu übertreten. Und Federwind würde das Gesetzt der Krieger nicht brechen. Und es kam, wie es kommen musste. Der Fuchs fiel über die Anführerin her. Federwind blieb stehen und beobachtete beeindruckt den fließenden Kampfstil der Katze. Lilienstern spuckte Blut und Fell aus und trat zurück zur Grenze. Federwind straffte sich. Der Streuner Nachtkralle ist durch unser Territorium gelaufen, weil er einem Fuchs auf dem BaumClan Territorium ausgewichen ist. Der Fuchs ist zu uns gekommen und wir haben ihn verjagt. Sie hielt dem Blick der Anführerin stand. Wir kamen auf Befehl von Mohnstern. Lilienstern erwiderte etwas und wand sich ab. Wir holen Wüstenpfote und gehen zurück ins Lager. befahl Federwind und schritt voran.


NebelClan
Diamanttropfen - Grenze bei Ruf des Windes und Federwind
Diamanttropfen rümpfte die Nase. Glaub ich nicht. Dazu sieht er zu mäusehirnig aus. Der Fuchs fiel über die Anführerin her. Die Kriegerin sah, dass die AdlerClan Anführerin ihrer Hilfe nicht angewiesen war. Mit einem großen Geschick kämpfte Lilienstern. Diamanttropfen beobachtete das ganze forschend. Lilienstern tötete den Fuchs und ging zu der NebelClan Patrouille und sprach sie an. Federwind erwiderte den Vorwurf und hielt dem strengen Blick der AdlerClan Führerin stand. Diamanttropfen sagte nichts. Langsam begannen allerdings ihre Wunden zu schmerzen. Möge der SternenClan mit dir sein, Lilienstern! rief Diamanttropfen ihr nach, als die Anführerin zurück ging.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Wolfskralle
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 10.09.13
Anzahl der Beiträge : 896
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Do Aug 14 2014, 09:20

Toll... >o< mein 2. langes Kommentar wurde gelöscht... Gr und nochmal von vorne:


Nebelclan

Ruf des Windes- Grenze bei Diamanttropfen und Federwind



Gebannt beobachtete Ruf das Schauspiel, bis der Fuchs leblos zu Boden viel. Das vibrieren des Bodens, was wegen dem Aufschlag kam, brachte Ruf zum wackeln und ließ sie umfallen. Sie wollte sich mit ihrer verletzten Pfote abfangen, jedoch hab Ruf sofort nach einem Schmerzensschrei nach und viel zu Boden. Ihr kopf schlug hart auf dem Boden auf und schickte sie ins Land der Träume: Dunkelheit umgab die Kriegerin. Sie stand in einem Wald, den sie noch nie gesehen hatte. Sie prüfte die Luft und schrie vor Schreck, als sie den gleichen Geruch des Fuchses aus ihrem echten Leben wahrnahm. Der Fuchs kam knurrend hinter ihr aus dem Gebüsch gelaufen und guckte sie an, als ob sie sein Mittagessen wär. Der Fuchs sprang und Rif sprang ebenfalls, jedoch zurück und rannte in einer Mords Geschwindigkeit auf einen großen Baum zu und sprang an ihm Hoch. Rinde flog ihr von alles Seiten um die Ohren, als sie sich hinaufzog. Ihre Pfote war unversehrt, jedoch, als sie nach unten zum Fuchs schaute, fiel die Kätzin fast vor Schreck von ihrem Ast. Der Fuchs hatte zwischen seinen Fängen Federwind, tot. Ruf stieß einen erschreckten Trauerschrei aus. Ihr schreien wurde wütend und Ruf sprang von ihren Ast direkt auf die Schultern des Fuchses. Sie bohrte ihre Krallen tief in sein Fleisch und der Fuchs versuchte sie verzweifelt abzuschütteln. Die Kriegerin sprang wie ein Blitz an die Kehle der Bestie, welche Leblos liegen blieb.
Nach oben Nach unten
http://diegrossenclans.forumieren.com
Snow
Heiler
avatar

Anmeldedatum : 04.06.13
Anzahl der Beiträge : 841
Alter : 15
Ort : Iwo - weit weg von der Schule

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Do Aug 14 2014, 11:44

NebelClan
Federwind - Wald -- Lager
Hinter ihr gab es einen dumpfen Aufschlag. Federwind seufzte tief und drehte sich um. Ruf war umgekippt. Sie gab Diamanttropfen ein Zeichen, dass sie Ruf tragen würde. Federwind schnupperte an Wüstenpfote, die offenbar bewusstlos war. Dann hob sie die Schülerin hoch und legte sie über ihre Schultern. Sie zuckte zusammen, als Wüstenpfotes lebloser Körper ihre verletzte Schulter berührte. Auch ihre Bauchwunde brannte und sie verlor immer mehr Blut. Ruf war bewusstlos und der Fuchs hatte in ihre Pfote gebissen, Wüstenpfote war bewusstlos und Diamanttropfen hatte viele Krallenfurchen an Flanke und Bauch. Aber der Fuchs war tot. Federwind ging voran und versuchte sich nicht anmerken zu lassen, dass ihre Wunden fürchterlich schmerzten. Federwind warf einen Blick auf das Lager und trug schließlich Wüstenpfote hinein und lief zum Heilerbau. Hallo Regenwolke. Kümmer dich bitte um Wüstenpfote und Ruf. Federwind ging aus dem Heilerbau und lief zu Mohnstern. Befehl ausgeführt sagte Federwind. Der Fuchs hat sich an geschlichen und dann angegriffen. Wir haben ihn ziemlich geschwächt, als er zum AdlerClan Gebiet gelaufen ist. Allerdings hat Lilienstern ihn zurück getrieben und getötet. Das durfte so ziemlich alles gewesen sein. Wüstenpfote ist bewusstlos geworden und Ruf ist hingefallen und hat sich den Kopf aufgeschlagen, als der Fuchs zu Boden fiel. Der Fuchs hat ihr in die Pfote gebissen. Sie legte ihren grauen Schwanz über die Pfoten und reckte den Kopf, um ihre Schulterwunde zu lecken.

NebelClan
Diamanttropfen - Wald -- Lager
Plötzlich kippte Ruf um. Diamanttropfen murmelte ihr kurz zu, dass alles vorbei sei, dann schob sie sich unter Ruf und richtete sich auf. Ruf lag nun mehr oder weniger sicher auf ihrem Rücken, Diamanttropfen versuchte die Wunden nicht zu beachten, die brannten und bluteten. Aber immerhin: Der Fuchs war tot. Zwar hatte Lilienstern ihn getötet, aber die Kriegerinnen hatten wertvolle Vorarbeit geliefert. Ruf war immernoch bewusstlos, vor ihr lief Federwind, die Wüstenpfote trug. Bald tauchte das Lager vor ihnen auf und Diamanttropfen war froh, wieder zu Hause zu sein. Sie folgte Federwind in den Heilerbau und legte Ruf vorsichtig in ein Moosnest. Dann tapste sie wieder heraus und setzte sich nahe des Kriegerbaus hin und leckte ihre Wunden. Sie zuckte zusammen, als ihre warme Zunge über die Krallenfurchen strich. Diamanttropfen leckte ihr weißes Fell sauber und setzte sich aufrechter hin.

_________________
Küssen soll ja der beste Weg sein, einen Menschen zum schwiegen zu bringen. Ein Schlag in die FRESSE tuts aber auch.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

be careful who you trust. the devil was once an angel.

Paare, die ein gemeinsames Lied haben und nicht raffen, dass es darin um Trennungsschmerz geht.
Genau mein Humor.

Ava by me
Nach oben Nach unten
Wolfskralle
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 10.09.13
Anzahl der Beiträge : 896
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Do Aug 14 2014, 13:03

Nebelclan

Regenwolke- Lager des Nebelclans ~ Heilerbau


Regenwolke stöhnte. Endlich habe ich mal wieder was zu tun! scherzte sie genervt und ging zu ihren Patienten. Als erstes zu Wüstenpfote und untersuchte sie. Sie überlegte kurz und tappte dann zu ihrem Kräuterbau und holte die benötigten Kräuter. Sie versorgte die Schülerin und als sie mit ihrer Arbeit zufrieden war, tappte sie zu Ruf. Ihre Pfote war rot vor Blut und einige Knochen waren schwer verletzt, mit rissen und ein Knochen war gebrochen. Sie holte spinnenweben um die Blutung zu stoppen und verarztete sie zu ende, mit einem Lavendelumschlag für die Pfote. Als Regenwolke fertig war, tappte die Kätzin aus ihrem Bau in Richtung Anführerbau. Sie wollte Bericht über ihre Patienten erstatten. Die anderen katzen würde sie auch noch verartzen müssen.


Nebelclan

Ruf des Windes- Lager des Nebelclans ~ Heilerbau


Ruf merkte im Unterbewusstsein, dass sie hochgehoben wurde und getragen wurde. Sie wurde in ein weiches Nest gelegt und fiel wieder komplett in einen neuen Schlaf. Sie stand auf einer hellen Lichtung und schlich sich an eine dicke Wühlmaus an. Sie wollte gerade springen und sie fangen, als ihr plötzlich eine Katze zuvor kam. Sie erkannte die Katze und verneigte sich. Hallo, Mond. Wie ge... sie konnte nicht weitersprechen, da ihr Mond den Hals zuklemmte und die Luft klaute. Ruf fühlte sich, als würde sie gleich ersticken und rang ergebnislos nach Luft. Sie wühlte verzweifelt in ihrem Nest und zerfetzte ihr Nest, da sie all die Bewegungen aus dem Traum auch im echten Leben tat. M.... o.... n.... d.... versuchte sie zweifelhaft zu flüstern. "Deine Zeit ist gekommen. Du wirst sterben." Monds stimme schallte angsteinflößend. Er biss ihr in die Kehle und Ruf steckte aus ihrem Schlaf hoch. Nur ein Albtraum... seufzte sie.


Zuletzt von Schneestern am Do Aug 14 2014, 13:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Smiley entfernt)
Nach oben Nach unten
http://diegrossenclans.forumieren.com
Tannenfrost
Junges
avatar

Anmeldedatum : 11.12.13
Anzahl der Beiträge : 265
Alter : 17
Ort : auf Wolke 7 *-*

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Do Aug 14 2014, 19:50

AdlerClan

Lavatropfen

Die Kätzin wurde aus ihren Gedanken gerissen.
Ähh..ja.
Sie seufzt.
In letzter Zeit ist sie viel zu viel in Gedanken.Nervös und Peinlich beruht schert sie am Boden.
der Clan braucht Beute...
Mühsam stand sie auf und schlendert aus dem Lager.
-> Territorium.
Nach oben Nach unten
http://derblitzclan.forumfrei.com
Schattenpfote
Junges
avatar

Anmeldedatum : 16.02.14
Anzahl der Beiträge : 348
Alter : 19
Ort : Somewhere over the rainbow

BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   Fr Aug 15 2014, 00:30

Nebelclan

Wüstenpfote - Heilerbau

Wüstenpfote schlug die Augen auf. Ihr Schädel brummte. Langsam versuchte sie sich zu erinnern und ihr fiel wieder alles ein. Lansam sah sie sich um und nach einiger Zeit begriff sie, dass sie sich im Heilerbau befand. Sie entdeckte auch Ruf, welche schnell ein- und ausatmete, als wäre sie gerade einem Geist begegnet. Ruf, was ist den mit deiner Pfote passiert und ist weisst du ob der Fuchs tot ist? Wüstenpfote versuchte ruhig zu klingen und den Nebel aus ihrem Kopf zu vertreiben, welcher um ihre Gedanken trieb.

Streuner

Nachtkralle - Anführerbau

Nachtkralle lauschte Eulensterns Worten und als sie geendet hatte ließ er ihre Worte erstmal im Raum hängen. Nein, ich habe keine Gefährtin, weil ich wohl nie besonders lange an einem Ort beibe. Das Clanleben vermisse ich schon ein wenig, jedoch genisse ich es neue Orte zu erkunden. Ausserdem komme ich euch doch immer wieder besuchen und hier fühle ich mich beinahe zuhause. Er fing an zu lachen. Und weil ich jederzeit bereit bin euch zu helfen und wie ein Clanmitglied Aufgaben erledige, ist es eigentlich sehr schön so wie es ist. Er verstummte als Donnerzahn eintratt.

Baumclan

Donnerzahn - Lager - Anführerbau

Donnerzahn ging langsam durch das Lager und suchte  nach Eulenstern. Als er sie nirgends entdecken konnte ging er auf den Anführerbau zu. Beim eintretten bemerkte er Nachtkralle den Streuner, welcher sich gerade mit Eulenstern unterhielt. Wie ich sehe lässt du dich auch mal wieder blicken. Er klang abweisend, jedoch nicht so abweisend, wie er Katzen welche nicht dem Baumclan angehörten sonst begrüsste. Möglicherweise lag die an daran, dass Nachtkralle einst dem Baumclan angehörte und sie sich bereits lange kannten. Eulenstern, hast du irgendwelche Aufgaben für mich?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ~ Das Play ~   

Nach oben Nach unten
 
~ Das Play ~
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Blubb4Games.de - die neue Let's play und Gaming Plattform
» Let's play together!
» MMFF lets get play
» Warrior Cats Role Play Game - Handy's Forum
» Play - Quidditchfeld (Training Hufflepuff)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Pfad des Silbervlies :: Das Rollenspiel :: Das Rollenspiel-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: